Montagstreffen

Thema: Umgang mit dem Thema assistierter Suizid
Treffpunkt: ONLINE

Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes, das den § 217 StGB für nichtig erklärt hat (Verbot der geschäftsmäßigen Beihilfe zum Suizid), wird es eine neue Regelung durch den Gesetzgeber geben.

Was verändert sich hierdurch und was bedeutet dies für unser Handeln in der Hospiz- und Palliativarbeit, wenn z.B. durch einen Patienten der Wunsch nach einem assistierten Suizid geäußert wird?

Unser Referent Michael Busch (Dipl.-Päd.) ist stellvertretender Vorsitzender des Hospiz- und Palliativverbandes Schleswig-Holstein und beschäftigt sich intensiv mit dem Thema. Er wird uns die Bedeutung des Urteil für die Hospizarbeit nahebringen und auch mit Fallbeispielen zum Austausch einladen.

Der Abend ist ausschließlich für alle ehrenamtlichen Mitarbeiter
der Hospiz-Initiative Neumünster e. V. und bedarf der zwingenden Anmeldung!

Datum

26. Apr. 2021
Vorbei!

Uhrzeit

18:40 - 21:00

Veranstaltungsort

ONLINE

Veranstalter

Veranstalter: Hospiz-Initiative Neumünster e. V.
Telefon
04321/250 911 - 0
E-Mail
info@neumuenster. de

Kommentare sind geschlossen.