Onlinespendenaktion: Wir bewegen Schleswig-Holstein

Worum geht es in diesem Projekt?

Rund um den Welthospiztag am 13. Oktober möchte die „Hospiz-Initiative Neumünster“ im Rahmen der ersten Hospiz- und Palliativwoche durch vielfältige Veranstaltungen auf dieses Thema aufmerksam machen.

Was bewegt das Projekt in Schleswig-Holstein?

In der Hospiz-Initiative Neumünster engagieren sich bereits über 100 ehrenamtliche MitarbeiterInnen für das Ziel, Sterbende und Trauernde in Neumünster und Umgebung zu begleiten und sie und ihre Zugehörigen in psychosozialen Fragen zu unterstützen. Gerade auch durch das neue Hospiz- und Palliativgesetz ist das hospizliche Hilfesystem bekannter geworden, viele Hürden und Ängste konnten schon gemindert werden. Dies bedeutet zunehmende Anfragen, was wiederum auch immer mehr ehrenamtliche MitarbeiterInnen erfordert, die sich dieses oftmals schwierigen Themas annehmen und sich Zeit nehmen, die betroffenen Menschen in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten.

Warum sollte dieses Projekt unterstützt werden?

Mit unserer 1. Hospiz- und Palliativwoche möchten wir die Hospizidee tranzparenter machen. Die Veranstaltung findet vom 14. – 19. Oktober 2018 an verschiedenen Standorten in Neumünster statt. Sterben, Tod und Trauer betrifft uns alle. Unserer Gesellschaft ist dieser Bereich des Lebens leider immer noch schwer zugänglich. Mit unserem Projekt möchten wir den Zugang erleichtern, Bewusstsein und Herzen öffnen, sowie Menschen gewinnen, die unsere Arbeit aktiv unterstützen.

Wie wird das Projekt umgesetzt?

Träger der Arbeit der Hospiz-Initiative Neumünster e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Der geschäftsführende Vorstand aus Ehrenamtlichen steht gemeinsam mit dem Hauptamt der Koordinatorinnen und unserer Verwaltungsfachkraft für die Transparenz, Fachlichkeit und Solidität dieser Arbeit. Über 100 Ehrenamtliche sowie etwa 240 Mitglieder machen unsere Arbeit möglich. Dafür sind wir sehr dankbar. Unsere Beratungs- und Begleitungsangebote sind kostenfrei. Einmal jährlich bieten wir einen Qualifizierungskurs „Sterbende begleiten lernen“ an, der sich inhaltlich mit der Begleitung von Schwerkranken, Sterbenden und ihren Angehörigen auseinandersetzt und die Menschen auf ihre ehrenamtliche Tätigkeit vorbereitet. Wichtig ist uns, neben den Begleitungs- und Beratungsbedarfen in den Häuslichkeiten und dem Krankenhaus, auch Menschen in den umliegenden Pflegeinrichtungen in ihrer Trauer oder auf ihrem letzten Weg nicht allein zu lassen. ZEIT – EWIGKEIT HABEN WIR EWIG ZEIT ? Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung! Sollte der geplante Spendenbetrag in Höhe von 1.500 € überschritten werden, benutzen wir natürlich jeden weiteren Euro zur Ausgestaltung des Rahmenprogrammes.

Wer steht hinter diesem Projekt?

Eine engagierte Vorbereitungsgruppe aus Ehren- und Hauptamtlichen der Hospiz-Initiative NMS e.V. hat dieses spannende und hochinteressante Programm zusammengestellt. Referenten aus dem medizinischen Bereich, Künstler aus Theater, Musik und Poetry, sowie Mitglieder der Kirche werden diese Woche füllen, ebenso wie unsere Kooperationspartner der Diakonie und der Palliativstation des Friedrich – Ebert Krankenhauses. Mit Ihrer Spende würden Sie uns helfen, die externen Referenten und Künstler zu finanzieren, sodass ein, die breite Gesellschaft ansprechendes Programm, umgesetzt werden kann. Ohne die Aufmerksamkeit unserer Mitmenschen und somit das Mitwirken durch Engagement im Ehrenamt, ist unsere Arbeit nicht möglich.

https://www.wir-bewegen.sh/project/1-hospiz–und-palliativwoche-in-neumnster

https://www.facebook.com/hospiznms/

Keine Veranstaltung gefunden!